Fragenkatalog

Sehr geehrte Damen und Herren ,

das Thema Schulneubau ,  Ganztagsbeschulung , Zustand bzw. Nutzbarkeit , Sanierung des Mittelbaus ebenso wie des Altbaus stellt die Samtgemeinde vor dem Hintergrund der finanziellen Folgen vor erhebliche Herausforderungen .

Hierüber besteht in Politik und Verwaltung grundsätzlich weitgehende Übereinstimmung .

Vor diesem Hintergrund erscheint es uns notwendig alle möglichen und denkbaren Szenarien zu prüfen , um organisatorische , bauliche und finanzielle Fehlplanungen auszuschießen .

Wir bitten die Verwaltung daher folgende Fragestellungen zu prüfen bzw. zu bearbeiten

1. Wäre es vorstellbar , das durch die Raumplanung des Landkreises bzgl. des Oberschulstandortes Salzhausen/ Kreuzweg ,   so viel Räumlichkeiten frei würden , das eine Verlegung der Grundschule möglich wäre ?

Sofern der geplante Neubau dann eingespart werden könnte , wäre eine Modernisierung dort mit weitaus weniger Finanzmitteln möglich .

2. Wäre die Nutzung der Mensa am Standort Kreuzweg für die Grundschüler organisatorisch und kapazitätsmäßig denkbar und ggf . auch ein Transport vom Standort Paaschberg machbar? 

3.  Ist der Mittelbau keiner weiteren Nutzung mehr zuzuführen?

   a.  schulisch, in welcher Form auch immer

   b.  öffentlicher Raum für Begegnungen , Veranstaltungen , Sitzungsraum

   c.  Samtgemeindearchiv , Büros

   d.  weitere vorstellbare Nutzungen

4.  Welche realistischen Vorstellungen gibt es zur Nutzung des Altbaus ?

     Ist hier ggf. eine Mensa vorstellbar und auch baulich und finanziell sinnvoll?

Eyendorf, d.  12.2.2020

Michael Albers , Fraktionsvorsitzender

%d Bloggern gefällt das: