Dagmar Maigatter

55 Jahre

verheiratet, 2 erwachsene Kinder

selbstständig als Steuerberaterin seit 1987

Mein Name ist Dagmar Maigatter und ich lebe seit 2003 mit meinem Mann und meinen beiden Kindern in Salzhausen.

Ursprünglich kommen wir aus Hessen, doch Salzhausen ist unsere zweite Heimat geworden.

Als wir mit zwei kleinen Kindern nach Salzhausen zogen, war es für mich eine sehr große Umstellung.

Als selbstständige Steuerberaterin war es damals ein Kraftakt alle anstehenden Aufgaben miteinander in Einklang zu bringen. Doch wir fanden schnell Anschluss und es kamen viele neue Freundschaften hinzu.

Ich merkte schnell, wie liebenswert dieser Ort ist. Salzhausen ist ein lebendiger Ort und mich beeindruckte von Beginn an das ehrenamtliche Engagement, das für sehr viele in Salzhausen selbstverständlich war. So war es für mich gar keine Frage, dass auch ich mich engagierte. Im Schulförderverein der Grundschule und des Gymnasiums war ich viele Jahre als Kassenwart und Vorstandsmitglied aktiv. Als das Waldbad schließen sollte, kam ich das erste Mal direkt mit den politischen Gegebenheiten in Salzhausen in Berührung. Mit dem Ziel das Waldbad zu erhalten, gründeten wir 2012 den Waldbadförderverein, in dem ich bis heute als Gründungsmitglied und Kassenwart im Vorstand aktiv bin.

Seitdem beobachte ich die politische und die soziale Entwicklung in Salzhausen sehr genau und ich merke, wie sich Salzhausen verändert. Die Samtgemeinde Salzhausen wächst stetig, da sie als Gemeinde mit ihren verschiedenen Schulformen und Kindergärten, dem Reitzentrum Luhmühlen, den seniorengerechten Angeboten und ihrer reizvollen Landschaft für viele ein attraktives Zuhause darstellt. Das ist gut und wichtig. Aber diese Entwicklung muss sozial verträglich, finanziell ausgewogen, mit einer guten Infrastruktur und einem breiten kulturellen, sportlichen und sozialen Angebot einhergehen. Das ist eine große Aufgabe für eine Gemeinde und ich möchte durch mein Mitwirken in der UWG dazu beitragen, dass wir als Gemeinde diese Aufgabe schaffen.

Als Steuerberaterin bin ich seit vielen Jahren Ansprechpartner meiner Mandanten, wenn es um finanzielle Entscheidungen geht. Es würde mich freuen, wenn ich diese Erfahrung auch auf Gemeinde- und Samtgemeindeebene einbringen kann.

Salzhausen muss ein liebens- und lebenswerter Ort bleiben, mit einer starken Gemeinschaft und Bürgern, die sich mit ihrem Wohnort identifizieren und sich engagieren.

Ich kandidiere am 12.09.2021 für den Rat der Gemeinde Salzhausen und den Rat der Samtgemeinde Salzhausen.

Viele liebe Grüße

Dagmar Maigatter

%d Bloggern gefällt das: